Das Thema Zeit hat mich in meiner fotografischen Arbeit schon immer fasziniert. Mit meiner Kamera habe ich die Möglichkeit die Wahrnehmung von Zeit ganz drastisch zu ändern in dem ich sie einfriere, ausdehne, beschleunige oder verlangsame. Schon in meiner ersten Fotokunst-Strecke „Leipzig – Day to Night“ im Jahr 2011 zeigte ich, wie sich ein Ort in Abhängigkeit der Zeit verändert. Im vergangenen Jahr habe ich dieses Konzept wieder aufgegriffen und neu interpretiert.

Fotokunst 2011: Leipzig - Day to Night

Vor 10 Jahren war meine Idee die Veränderung des Tageslichtes auf einem Bild festzuhalten. Dafür stellte ich meine Kamera an verschiedenen Orten in Leipzig für mehrere Stunden auf, um den Übergang vom goldenen Nachmittagslicht über die blaue Abendstunde bis in die dunkle Nacht hinein aufzunehmen. Jede dieser Lichtstimmungen hat ihren eigenen Charme. Sie verändert das Gefühl des jeweiligen Ortes dramatisch. Da die meisten Menschen sich jedoch nicht die Zeit nehmen, dieser Veränderung beizuwohnen, verschmolz ich die verschiedenen Tageszeiten zu einem Bild. In einem Verlauf von Tag zu Nacht ändert sich damit das statische Motiv.

Die Fotokunst Serie über Leipzig wurde über mehrere Jahre an verschiedenen Orten in Leipzig ausgestellt und fand viele Liebhaber. Die 10 Bilder der Serie wurden in einer Größe zwischen 120cm und 240cm unter Acryl-Glas auf Alu-Dibond kaschiert und als limitierte Auflage an viele Leipzig-Liebhaber verkauft. Weitere Motive dazu finden Sie in meinem Portfolio Fotokunst.

Fotokunst Leipzig Fotos mit Tag zu Nacht Wechsel, Augustusplatz, Gewandhaus, Uni-Riese, Panoramatower, Abend, Nacht, Sommer, Nachtleben, Leipzig, Stadtaufnahmen, Stock, Leipzigbilder Architekturfotos, Fotograf in Leipzig, Stadtmarken, Leipzigfotos, Fotos der Stadt, Bildstrecke Leipzig, Stockbilder, Innenstadt, Sachsen, Deutschland

Fotokunst 2021: 24h - Augustusplatz Leipzig

Anfang vergangenen Jahres keimte in mir wieder eine Idee zum Thema Zeitwechsel auf. Über die vergangenen Jahre hinweg habe ich sehr viel Architektur zu den unterschiedlichsten Tageszeiten aufgenommen und jeden Moment davon genossen. Vom kalten Ausklang der Nacht, kurz bevor die ersten Sonnenstrahlen dem Tag wieder Leben einhauchen bis zum prächtigen Farbspiel der rosa Wolken am Ende eines prachtvollen Tages sollten wir jeden Moment feiern, den wir achtsam erleben dürfen. Da erfahrungsgemäß nicht jeder Tag so wunderschön ist und nicht jedes Büro/ Hotelzimmer oder Entré eine schöne Aussicht hat, war meine Idee ein Fenster in einen perfekten Tag zu erstellen.

Für das Fotokunst-Projekt mit dem Titel LUXmotus erstelle ich mit meiner Kamera 24 Stunden lang an verschiedenen Orten in Deutschland Aufnahmen. Im Anschluss durchsuche ich hunderte von Bildern und bearbeite ausgewählte Motive zu einer interessanten Inszenierung. Die eindrucksvollsten Bilder jeder Tageszeit überträgt ein eigens dafür entwickelter Controller auf Fernseher, Monitore oder Beamer meiner Kunden.

Eines der Fotokunst-Motive handelt auch wieder vom Augustusplatz in Leipzig. Mit dem Unterschied eines leicht erhöhten Aufnahmeortes und einem etwas engeren Bildauschnitt zeigt das Bild „24h – Augustusplatz Leipzig“ wieder den symmetrischen Aufbau der Flaniermeile zwischen Gewandhaus und Oper. Dieses Mal jedoch fügen sich die Tageszeiten nicht auf einem Bild zusammen, sondern werden in Abhängigkeit vom Sonnenstand präsentiert. Das Motiv war in dem Fall eine Auftragsarbeit für die Interieurgestaltung eines Hotels. Wie durch ein echtes Fenster können die Gäste des Radisson Blu Hotels Leipzig nun beim Frühstück, Mittag oder Abendessen den Ausblick von der Oper auf den Augustusplatz genießen. Mehr über mein Projekt LUXmotus erfahren Sie auf der dazugehörigen Projektseite.

Nach 10 Jahren das gleiche Fotokunst-Motiv neu zu interpretieren war für mich eine spannenden Herausforderung. Meine Leidenschaft für die Veränderung von Zeit in der Architekturfotografie hat nach wie vor Bestand und zeigt sich immer wieder von einer neuen Seite. Schauen Sie sich zu diesem Thema auch gern mein Projekt „Stadt die bewegt“ an. In dem Zeitraffervideo verfliegen Stunden in Sekunden. Die einzelnen Videosequenzen können Sie außerdem für Ihre Unternehmenskommunikation erwerben. Sprechen Sie mich dazu gerne an.


Es ist ganz leicht „Hallo“ zu sagen!

Danke, dass Sie diesen Beitrag bis zum Ende gelesen haben. Es scheint, als hätten Sie Interesse an meinen Foto- oder Videoproduktionen. Vielleicht haben Sie ein paar Fragen, oder wollen einfach mal „Hallo“ sagen. Ich freue mich auf Sie!